Zusammenfassung:

  • Die stark schwankenden Energiepreise haben sich in diesem Jahr merklich auf die Wertentwicklung von Portfolios ausgewirkt. Für ein genaues Lagebild müssen wir aber auch die längerfristige Dynamik auf den Energie und Rohstoffmärkten berücksichtigen.
  • Allgemeine Sorgen um die Umwelt, das Klima, unsere Sicherheit und andere Fragen bedingen, dass wir uns derzeit inmitten einer grundlegenden Energiewende befinden und nicht nur in einem konventionellen Rohstoff Superzyklus. Dies dürfte vielfältige Folgen für ESG Portfolios haben.
  • Die Asset Allokation und das Risikomanagement könnten dadurch ebenso betroffen sein wie die Einzeltitel und Sektorauswahl.

Einleitung

 

Die hohe Volatilität der Energiepreise, die größtenteils auf den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine zurückzuführen ist, hat sich die meiste Zeit des Jahres 2022 negativ auf die relative Performance vieler ESG-Portfolios ausgewirkt. Das liegt vor allem daran, dass nachhaltige Portfolios, die den konventionellen Energiesektor bewusst ausschließen, die Gewinne verpasst haben, die traditionelle Energieaktien aufgrund der hohen Energiepreise und des Ausblicks auf steigende Unternehmensgewinne am Anfang des Jahres einfahren konnten. Am 17. Oktober hatte der S&P 500 Energy seit Jahresbeginn um 47,8 % zugelegt, während der S&P 500 insgesamt mit 22,8 % im Minus lag (siehe Abb. 1 im Bericht, Vorschau rechts). Dieses Performance-Defizit hat zu einer breiteren Debatte darüber geführt, ob und wie sich bestimmte potenziell problematische Sektoren in Strategien der nachhaltigen Geldanlage integrieren lassen, aus denen sie bislang ausgeschlossen wurden. Zugleich wurden Anleger daran erinnert, dass ESG-Portfolios möglicherweise andere Formen des Risikomanagements erfordern und – nicht weniger grundlegend – dass Anleger die Merkmale der von ihnen gewählten ESG-Strategien gründlich verstehen sollten. Diese Debatte ist höchst relevant und unterstreicht den Bedarf an ausgefeilterenAnsätzen der ESG-Bewertung: Denn diese Probleme beschränken sich nicht auf den Energiesektor.

 

Im vollständigen Bericht beleuchten wir die bisherigen Geschehnisse in diesem Jahr und befassen uns anschließend mit der längerfristigen Dynamik auf den Energie-und Rohstoffmärkten insgesamt sowie mit deren Auswirkungen auf Prozesse des nachhaltigen Investierens.

Laden Sie den vollständigen Bericht herunter

Unser CIO Special steht ab sofort zum Download bereit. Bitte beachten Sie die wichtigen Informationen am Ende des Berichts für Offenlegungen und Risikowarnungen.

PDF

Sprache:



In Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie im asiatisch-pazifischen Raum gilt dieses Material als Marketingmaterial, in den USA ist dies jedoch nicht der Fall. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass Prognosen oder Ziele erreicht werden können. Prognosen basieren auf Annahmen, Schätzungen, Meinungen und hypothetischen Modellen, die sich als falsch erweisen können. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Renditen. Die Wertentwicklung bezieht sich auf einen Nominalwert, der auf Kursgewinnen/-verlusten beruht und die Inflation nicht berücksichtigt. Die Inflation wirkt sich negativ auf die Kaufkraft dieses nominalen Geldwerts aus. Je nach aktuellem Inflationsniveau kann dies zu einem realen Wertverlust führen, selbst wenn die nominale Wertentwicklung der Anlage positiv ist. Investitionen sind mit Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage kann sowohl fallen als auch steigen, und Sie erhalten möglicherweise zu keinem Zeitpunkt den ursprünglich investierten Betrag zurück. Ihr Kapital kann gefährdet sein.

Hinweis auf Bezeichnungsänderung: Die ehemalige Internationale Privatkundenbank hat am 20. Juli 2023 als neuer Teil der Privatkundenbank der Deutschen Bank diese Bezeichnung übernommen.

Die Inhalte und Materialien auf dieser Website können als Marketingmaterial betrachtet werden. Der Marktpreis einer Anlage kann sowohl fallen als auch steigen, und Sie erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück. Die auf diesen Webseiten enthaltenen Produkte, Dienstleistungen, Informationen und/oder Materialien sind möglicherweise nicht für Einwohner bestimmter Gerichtsbarkeiten verfügbar. Bitte beachten Sie für weitere Informationen die Verkaufsbeschränkungen für die betreffenden Produkte oder Dienstleistungen. Die Deutsche Bank erteilt keine Steuer- oder Rechtsberatung; Potenzielle Anleger sollten sich von ihren eigenen Steuerberatern und/oder Rechtsanwälten beraten lassen, bevor sie eine Anlage tätigen.
 

 

×